12th Aug. 2007

Sunday, Aug 12
... und wenn man nun meint, so`n Freitag ist nicht mehr zu toppen..? Weit gefehlt, das geht noch `n Tuck schaerfer! Wir sitzen mit Wolf (Hamburg) und Daniel (Venezuela) vor'm Monitor.. VideoChat mit den Freunden in Deutschland.. hauen was Bier weg und zupfen `n flotten Darm auf der Ovi.

Da macht sich Wolf um 11 auf und meint, er muesse noch auf `ne Party, ein Arbeitskollege feiert seinen Abschied. Daniel, ewiger Junggeselle, will mit, "da gibt`s doch auch Maedels, oder?"

Beim Blick aus der Tuer. "die Gitarre bleibt hier!", es giesst wie aus Eimern, "das haelt der Koffer nicht mehr aus!" Zu viert durch dunkle, menschenleere Strassen, jeder mit `ner Plastiktuete Bier zum Taxistand. Der Fahrer, etwas angepisst wg des Regens, verfaehrt sich auch noch und verpasst die DropZone... wir suchen uns durch unbekanntes Terrain; "this is still Northern Ireland, isn't it?"

Eine Oma kommt mit ihrem gehsteigzukackenden Dackel vorbei und Wolf spricht sie an. Nach dem ersten Schreck darueber gibt sie uns ausfuehrlich Auskunft und schickt uns in die andere Richtung.  Nach etlichen hundert Metern dunkler, nasser Strassen kommen wir an einem Pub vorbei und Wolf fragt einen der draussen stehenden Leute. Drei, vier antworten und... schicken uns in die entgegengesetzte Richtung... BINGO!

Oma kommt mit ihrer Pflasterratte an und meint: "Wo wollten Sie hin... doch, das hab ich gehoert, das is da lang" und zeigt in die Richtung.. hinter uns. "Ey, da waren wir doch schon, da regnets auch!" Wir drehen uns um und sehen die Leute am Pub hektisch winken; es war doch die "Oma-Richtung".. na bitte.

Nach 5 Minuten stehen wir vor der Adresse und uns wird geoeffnet. Drin steht, breit grinsend, Micha... ich dreh mich gleich wieder um. "Es reicht doch, wenn ich deine Grinsefresse den ganzen Tag über meinem Monitor habe, oder?"

Na ja, da sind die Spanier, die Franzosen, die Schweden.. der ganze Floor ist hier auszugsweise vertreten. Tuete auf, Guinness raus... Pfffft... so laesst sich`s aushalten. Ich hab dann den Fehler gemacht und nach `ner Gitarre gefragt... und da wird `ne 12-saitige angeschleppt... das war`s dann wiedermal! "Ok then, let`s rock!" Wundert mich immer wieder, wieviel Musiker in der Firma sind.

Doch irgendwann ruft das Bett; "Do you have the number of a nearby taxi" fragte ich die kleine, dicke Spanierin... war `n Fehler! Ich durfte ihr Mobile (Handy) nutzen, doch um die Zeit... No Chance! "Ihr koennt auch hier schlafen, ne Menge Platz." Ok, aber ich kenn mich in der Huette nich aus und... ich wil heim.

"Doch, oben sind noch genug Betten... ich bleib auch hier!" NEEEEEE, nur das nich... so besoffen bin ich noch nich und werd ich auch nie nix nich werden! Aber Carmelita laesst sich einfach nicht abwimmeln, kommt immer naeher, ich stehe quasi schon zwischen ihren Bruesten. Vince sieht meinen hilfesuchenden Blick und ... feixt sich eins! Arschkarte gezogen - wie kommste aus der Nummer nun raus?

Man wird auf uns aufmerksam, bei den anderen Solisten hatte sie es vermutlich auch schon vergeblich versucht. Ok, in dem Alter, wenn die Biologie ruft, ich kann das wohl verstehen und unter "normalen" Umstaenden haette man sich zu einer Nachtruhe in dem Haus wohl einladen lassen, aber wer schlaeft schon freiwillig in einem "haunted house", in dem der Ghost of Arranjuez sein Unwesen treibt? Wenn`s wenigstens... also, muss ja nicht gleich Sam Fox sein, oder die Pam Anderson, aber die hier... Mama Rosa??? Nie nix nich, "dann laufen wir lieber, wer kann uns den Weg beschreiben?"

Nach dem dritten links..rechts hab ich den Faden verloren und wir machen uns auf den Weg. Tuer auf, ein letzter wehmuetiger Blick von Felina (oder wie immer sie heisst) und.. vor der Tuer setzt ein Taxi grad `n Heimkehrer ab.. passt ja. 5 Pfund spaeter sind wir daheim... 4 Uhr already... is ja gut, Bett, ich komm ja schon.

Happy Alptraum !