Day 11 - Tuesday

28th Nov 2006

Ich erwähne einfach mal nicht, dass das Netz nicht geht... wird ja auch langsam langweilig. Dafür solte man aber wissen, dass der lösliche Kaffee, den ich mir eben gemacht habe, so richtig schön sch*** schmeckt, wie halt weltweit, aber ohne Kaffeemaschine ist das halt die einzigste Lösung, will man sich nicht, wie die Obdachlosen, in die lange Schlange einreihen, die sich unten am Haus gebildet hat.


Minus 13° soll es heut nacht geworden sein; jede Art von Feuchtigkeit ist steinhart gefroren und sogar der Zucker in der Tüte ist weiß. Einer der Hostelgäste arbeitet draußen als Tagelöhner; die letzten Tage hatte er "gegärtnert", aber nun ist alles gefroren und der Job liegt erst mal flach. Ich hatte ihn gefragt, ob er an Dynamit rankommt...

So klar, wie die Luft heute morgen ist, wird es wohl so kalt bleiben wie bisher; na ja, wir sind halt verwöhnt worden in den letzten Jahrzehnten, wir kennen doch schon keinen richtigen Winter mehr, so sollte er doch sein, wenn man den Ãœberlieferungen der Altvorderen glauben darf. In den Nachrichten warnen sie davor, beim Warten auf den Bus / Zug metallische Teile wie Zäune / Geländer anzufassen... man friere sofort fest! Holla, hat mal jemand `ne Gebrauchsanweisung für`n Winter???

Ich finde es hingegen garnicht sooo wild; ok, die Nebenstraßen sind zu, Äste und ganze Baumteile liegen auf Straßen & Wegen - abgebrochen durch die Schnee- & Eislast. Aber das sollten die hier doch gewohnt sein, oder? Kommt mir ja so vor wie daheim: eine Schneeflocke und schon panikt alles! Hamsterkäufe..? Öltanker-Kidnapping..? Tankstellen - Blockade..? Federbetten-Geiselnahme..? Nee, noch nicht, soweit ist es noch nicht, aber merksam ist es schon. Ich empfinde die weiße Masse zwar überraschend, aber nicht aussergewöhnlich; wir wissen doch seit mindestens August, dass diese Jahreszeit kommt, oder? STELLT EUCH NICHT SO AN! Aber so sind'se halt, die Stadtmenschen; weltweit das Gleiche.

Was wir heute machen... ich weiß es nicht: mit dsem Wagen durch die Straßen rutschen ist wohl nicht das Richtige, wir wollen es nicht provozieren. Bleibt also nur des Netz (habe ich schon erwähnt, dass es nicht geht?); Manager #1 will heute seinen Router von daheim mitbringen und probeweise hier laufen lassen, mal schau`n, ob's klappt.

Boy, it`s f*** cold outside! I just went... äh... ich war grad' Zigaretten holen, bo ey, da frierste dir die Ohren weg! Im Laden hab ich mir erklären lassen, warum es hier keine Luckies gibt: "Die Yanks wollen die hier vorgeschriebenen Warnhinweise nicht auf die Schachteln drucken", das isses! By the way: kubanische Zigarren gibt es heir aber, von 6 - 40$ das Stück, in Amerikanien sind sie dagegen verboten - Handelsembargo!

Manager #1 hat den Router latürnich nicht mitgebracht, so darf ich alle 10 Minuten nach unten laufen, um den defekten (?) zu resetten.. WENN das Büro offen ist, wir sollen es ja nicht zu einfach haben.

SO... wir haben einen Termin beim

Dr. C. Rohner (crohner@swisscanadian.com)
Member CSIC, CAPIC

PROCANADA CONSULTING
Suite 1400
1500 West Georgia Street
Vancouver BC, V6G 2Z6

"Es gibt eine ganze Reihe von Massnahmen, welche man fuer einen reibungslosen Ablauf und die Koordination der Zeitplanung im Zusammenhang mit Arbeit und Einwanderung anpacken kann. Wir uebernehmen gerne Mandate fuer rechtliche Vertretung und persoenliche Beratung. Die Kosten waeren $150 (CAD) fuer 2 Personen und etwa ein stuendiges Gespraech." und genau das machen wir!!! Der Termin wird am Freitag nachmittag sein... das passt dann ja noch. Wir sind ja nicht zu Greg hoch und das.. das wäre das Spritgeld gewesen - nur so wesentlich besser angelegt!

Tja... und so kann der Tag anfangen, WENN man Netz hat:

Ted and Vincent,
We would be happy to meet both of you. (Samantha Dascenzo [sdascenzo@browenit.com]) !!!!!!!

Sie rief eben auf unsere Antwortmail an und meinte: "Morgen, 13:00 Uhr!" Auf meine bescheidene Frage nach den Road conditions sagte sie, 5 Stunden sollten wir für die 450 Kilometer wohl einplanen, aber wenn es etwas später würde... bis 14:30 seien die Leute da!

Na dann... um 6 Uhr aufstehen; um 7 Uhr losfahren... es soll laut weaterforecast tauen... hoffentlich; dann ist das Eis von der Straße!