Day 3 - Monday

20th Nov 2006

Also... das war nix! Wir sind, wie geplant, nach dem Frühstück zum Bus gedackelt. Ich habe die nötigen Münzen in der Hand, frohgemut steigen wir ein und ich frage die Fahrerin: 'Two to Airport-Station?' und sie sagt: '3,25!'

'Nee... gestern waren es noch 2,25... soviel Münzen hab ich gar nicht!'

'Jaaaa, gestern war auch Wochenende, da gilt n anderer Tarif!'

'Und nun, Scheine nehmen Sie doch nicht, oder?'

'Nee, wieviel haben Sie denn in Münzen... 7,75? Schmeißen Sie das rein, beim nächsten Mal aber dran denken!'

Wow.. bei uns hätten wir die Strecke laufen dürfen, hier geht es so !!!', 0, 0, 'Wir steigen unterwegs beim Safeway (Supermarkt) aus, um beim dortigen ATM die benötigte Kohle über Vincents KSK-Karte zu ziehen.. no probs, no extra charge. Der nächste Bus kommt dann auch gleich und wir sind in ein paar Minuten beim Verleih. Wir werden dort freundlich angegrinst... unser Outfit scheint auch hier nicht 'alltäglich' zu sein und der Wiedererkennungswert ist kolossal ;-))

Mr. Kapelle... der heißt wirklich so!... schlägt im Rechner unsere gespeicherte Seite auf und wir fragen ihn, ob er auch Bargeld nimmt. 'Ja, aber ich brauche dann trotzdem 'ne gültige Creditcard!'... Ach du Sch***, und wenn die nicht geht?... 'Ja... dann geht es nicht, auch bei Barzahlung.'

Er sucht aus dem Telefonbuch einen Dealer raus, bei dem das aber geht und auf unsere Nachfrage sagte der Vermieter: 195$ für die Woche. Bo ey, diese hier wollten nur 121$, dazu kommen dann noch die Extras wie Versicherung und Steuer... nee, das is nich drin. Also... Frust pur! Was nun??? Na... erst mal wieder Richtung Hostel und auf dem Weg dahin beim Telefonladen ne PrePaidCard kaufen, dann können wir wenigstens die Firmen anrufen / angerufen werden.

Doch nun die nächste Hürde: Kleingeld! Bei der Bushaltestelle entdecken wir ne Tankstelle und ich frage um Kleingeld, n Fünfer wechseln?... 'Klar, geht, kommt rein.' Drinnen... die spinnen, die Kanadier !!!... turnt ne Taube.. jep, ne stinknormale Wildtaube auf den Regalen und Eistruhen rum... das Maskottchen! Lässt sich kaum aus der Ruhe bringen, ist den Trubel wahrscheinlich gewohnt und futtert ihre Erdnüsse!!!!

PrePaidCard: auf dem Weg dorthin kommt uns eine 'mittelalterliche' Blondine auf ihrem Weg hin zur Arbeit entgegen, grinst und meint lauthals: 'Never seen such a beatiful sight for a long time!' Die kam wohl aus Texas..?

Nachdem die Schlafmütze von Verkäufer (Kenny... so his name tag) bei Rogers wireless endlich fertig war und Vince die Karte hatte, fragten wir nach dem nächsten Coffee Shop, wäre in Holland doch 'etwas' daneben gewesen ;-)) Seine Antwort: gleich nebenan!

Raus aus Rogers und rein... KAFFEE... endlich! Ein Mädel fragt: 'Dark, light, mild?'... 'We like it the hard way... DARK!' Sie grinste und machte die Becher fertig. Als ich bezahlen wollte, gab es einen Stau wegen des Kleingeldes, ich muss mich erst dran gewöhnen und so bezahlte Vince mit nem Schein. Sie wurde aufmerksam und fragte uns, wo wir denn herkämen. 'Germany!'... 'Ach was... die Kollegin hier ist auch aus Deutschland:'... 'Welche (grins)'... 'Sie da!'

Da war der Bär los.. n kleiner, wenigstens. Sie kam vom Bodensee mit nem Jahresvisum... Studentin?? Wir brabbelten aufgeregt... wer rechnet schon mit sowas und die Anderen hörten unserer deutschen Unterhaltung neugierig zu. 'Shall I translate' fragte ich die Kolleginnen, 'no, but it sounds nice' sagte sie. Wir hatten dann also unsere Becher... n halber Liter, Pappbecher mit Schaumstoffolie zum Anfassen! - und setzten uns draussen hin.. zu den Aschenbechern. Ich ging wieder rein und fragte die Deutsche: 'Sag mal, ist Vancouver ne Nichtraucher-Gegend? Ich sehe hier nirgends Raucher auf der Straße.' Sie meinte, dass hier generell weniger geraucht wird, in allen Kneipen und öffentlichen Gebäuden ist Rauchverbot, auf der Straße aber sei das ok und so rauchten hier weniger Leute.

Der Kaffee... auch n halber Liter is mal ausgetrunken und wir machten uns auf den Heimweg. Jetzt wollen wir noch in den Boot Store und den Mann dort nach ner Countrykneipe fragen, am Besten mit Livemusik. Vor dem Laden war ein Kamerateam dabei, Passanten auszufragen und als sie unserer anschichtig wurden, unterbrachen sie die Befragung und der 'Chef' der Truppe kam auf uns zu. Aufgeregt scheuchte er seine Leute hoch: 'Diese da, diese nehmen wir' und zeigte auf uns, 'die sehen geil aus!' HÄ??? Ne Blondine (lekker) kam auf uns zu und fuchtelte mit dem Schnurlosmicro vor uns rum, während der Boss (?) ihr erklärte, was sie uns wie zu fragen hätte und wie wir wohin schauen sollten. Kenn ich, war schließlich beim AFN.. nix vergessen und.. ich bin schließlich Techniker! Nach den ersten Sätzen unsererseits... Unterbrechung, no Sound.. Micro einschalten! Dann... falscher Winkel, das auch nicht richtig.. Hin Hergeschiebe... wieder kein Sound... 'Battery down?' war dann meine Frage.

Letztendlich bekamen wir das Micro und sollten den Amis... für die war das gedacht -erklären, wer wir sind, woher wir kämen, was wir vom Irakkrieg hielten und was wir uns zu diesem Thema für 2007 wünschten... bo ey, und diese Frage stellendie MIR.. selber schuld.

Ich hatte Mühe, mir das Grinsen zu verkneifen und meinte (sinngemäß): Ein Krieg ist niemals gut, in 2007 sollte das Thema durch sein, egal, ob einer gewinnt. Ich rezitierte noch den Hit von Edwin Starr aus den 70gern: 'War, huh, yeah What is it good for Absolutely nothing', was das Team erstaunt aufhorchen ließ und man über unsere Art, mit diesem Überfall fertig zu werden ehrlich erstaunt und verblüfft war. Sie kriegten sich nicht mehr ein und ich erklärte, dass ich, vor Jahren, in Berlin für den AFN (American Forces Network) tätig war und da auch nix anderes gemacht hatte ;-)))

Dann verschwanden die Jungs der Truppe und ließen das Mädel mit uns allein... welche Unvorsichtigkeit ;-))) Wir unterhielten uns und sie erzählte auf meine Frage, dass sie eine in Ungarn geborene, nach California ausgewanderte, mittlerweile in Canada lebende.. ja was? Ungarin? Yank???...was auch immer sei. Wir erzählten ihr, warum wir in BC seien und sie war ehrlich erstaunt und (fast) sprachlos. Na ja, wenn ich einmal anfange, kommt so schnell keiner in meinen Redefluss rein ;-)

Der besitzer vom Boot Store, vor dem sich das Ganze abspielte, gab uns die Adresse der einzigen Countrykneipe, die er kennt... weiiiiiit weg, in New Westminster, ca. 20 Km... zu weit zumLaufen. Er beschrieb uns aber noch, mit welchem Bus (SkyTrain) wir dahin kommen würden und wann was los ist: Ladies Nite, Live Bands, DJs...

Im Hostel dann: es sind doch immer die kleinen Sachen, die Freude machen... die PhoneCard geht!

Die erste Firma hat auch schon geantwortet... wir haben unsere Resumes hingeschickt!

Dann den Rechner aufräumen... schneller machen, Vince' Arbeit und ich... ich muss erstmal das Diary schreiben, morgen früh hab ich die Hälfte vergessen!

Mal schaun, was heut noch so alles abgeht!!!

Wir sind nochmal los, bevor ich wieder um 4uhr nachmittags einschlafe. Ziel: der Water Tower und die dortige Mall (Einkaufszentrum). Jedoch... Brot und Margarine... Fehlanzeige, das hier ist mehr so wie in Berlin, Europacenter: Edelfraß & Schnapsladen (Liquer store), nix was wir wollten.

Dann also wieder heim (mir sträuben sich die Pickel, das Hostel 'heim' zu nennen, aber das is kürzer!); auf diesem Weg stolpern wir über'n Musikladen / Instrumente. Ich brauch eh noch Saiten für die Gitarre, also schau'n wir doch mal, was die hier so kosten. Im Paterre nur Bücher- / Textekram, da sollte sich auch 'Beatles comlete' finden lassen; im Nebenraum sind die Instrumente und die Gitarren sind eine Treppe höher. Da sind auch meine Saiten: in Germany kosten die (umgerechnet) 37,80$, hier....... $19,70 incl tax!!!! Da bleibet einem die Spucke weg, das haut rein.

Auf Bude checken wir das Internet nach Delivery Service unter http://www.yummyweb.com/show_store.php?sid=145&locn=0&srv=&mymcid=1314&cart_in_progress=Y#menu_anch , wo wir uns was Feines zum Essen aussuchen:

Large Meat Lovers: Pepperoni, Ham, Lean Beef, Italian Sausage, Salami, Bacon und

Large HOT-HOT-HOT: Hot Pepperoni, Hot Salami, Bacon, Sausage, Banana Pepper, Jalapeno Pepper, 2 Stück für $23,90 plus n 2-liter-Eimer Coke für $3,50; da kannste nich meckern.

Da klingelt, während ich das tippe, das Handy... der Fahrer hat n Crash gebaut! 'Macht es was, wenn die Pizza nicht warm ankommt?'... 'Nee, aber mach hin... wir haben hunger!' Der Pizzachef gniggert und gibt uns noch 2 Coke 'without extra charge' dazu (aber immer doch)... und nun warten wir!