Kunst des Schweigens

XYZ Gemäuertechnik Mord

 

XYZ Gemäuertechnik Mord GmBH, oHG (Girl mit BH, ohne Hosengürtel)

Einladung                                                                             intern

 

An alle Kollegen

der Standorte

 

Linden, Buchen und Altkaltbüchen

sowie BAB-Kreuz West (links) und

Sankt Öcken

 

Name

Scharlotte Wasndas II

Abteilung

Xyz-QWÄL

Telefon

0123/987-1234

Fax

0123/987-0024

 

E-Mail

Charly.who @abc.yxz.de

 

Unser Zeichen

Fressen, saufen, vö..?, ähem

Datum

7. Dezember 2000

 

 

Vortrag des Magisters in der Kunst des Schweigens

Werte Kollegen,

es ist uns gelungen, den Magister und Absolventen der Universita de la Publica, Sizilien, Senor Lorenzo il Silencio  zu einer Vortragsserie zu bewegen.

Thema der Veranstaltung:             Das weibliche Unvermögen, länger als 5 Minuten zu schweigen.

Anlass dieser Veranstaltungsserie sind beunruhigend zunehmende Hörschädigungen bei der männlichen Belegschaft nach dem Besuch der Kantine, der Benutzung des „Vertikalen-Leute-Transporters“, in Fachkreisen auch Fahrstuhl genannt, an der Supermarktkasse, beim Bäcker, beim Schlangestehen vor der Toilette mit benachbarten Frauenkabinen oder wo immer sich Teile der Bevölkerung der femininen Art im unmittelbaren Hörbereich der Männer aufhalten, welche durch besagtem femininen Personenkreis durch Absondern von völlig uninteressantem Verbalmüll ausgelöst werden.

Diskutiert werden sollen:

die Auswirkungen auf den maskulinen Organismus dieser phonetischen Dauerberieselung durch die Kolleginnen,

Erstellung geeigneter Präventivmassnahmen, vom einfachen Knebel bis hin zur Genmanipulation,

die positiven / negativen Auswirkungen auf die Volkswirtschaft, insbesondere durch Entstehung des Berufszweiges der Hörgeräteakustiker,

Untersuchung der Möglichkeit, auf öffentlichen Plätzen und in Gebäuden, Zügen o.ä. ein generelles Sprechverbot für Belanglosigkeiten zu verhängen,

Erarbeitung einer These bis hin zur Dissertationsreife mit dem Titel : Weib, halt’s Maul,

Als Gastredner konnten wir Charly Chaplin und Marcel Marceau gewinnen, außerdem hat der Bund der Hörgeschädigten e.V. seine Mitarbeit zugesagt.

Um einer eventuellen sexuellen Diskriminierung vorzubeugen ist der Besuch der Veranstaltung allen Firmenmitgliedern ausdrücklich gestattet, unter der Voraussetzung, das die Frauen ein Schweigegelübde ablegen. Bei Zuwiderhandlung erfolgt automatisch die öffentliche Züchtigung unter Hinzuziehung der Medien.

Es wird erwogen, nach einer noch festzulegenden Periode die zu treffenden Maßnahmen erneut einer Begutachtung auf ihre Effektivität hin zu beleuchten. Der Termin wird noch erarbeitet.

Wir wünschen uns einen ruhigen & erfolgreichen Verlauf der Veranstaltung.

Dr. akk. Quiet  P. Lease

 

Mit voller Absicht wurde in dieser Ankündigung ein Datum vermieden, ein Ausfall von etlichen Stunden / Mann wäre für diesen Spaß zu teuer. Jedenfalls war der Auflauf vor dem Schwarzen Brett nicht schlecht. Ich habe den Vorteil, dass ich das Brett im Blickfeld habe und bin seit längerem versucht, bei solchen Aktionen eine Strichliste zu führen.

Natürlich war die Aufregung bei meinen Kolleginnen enorm. Es hat sich leider in der Firma schon herumgesprochen, wer scheinbar für dererlei Machwerke verantwortlich zu zeichnen hat. Half mir zu Beginn noch ein entrüsteter Augenaufschlag, so wird es nun immer schwerer, meine Unschuld glaubwürdig zu behaupten.