Vorwort

Lieber Leser, solltest Du zart besaitet sein oder einer Volksgruppe angehören, die anschließend des öfteren kritisiert wird, so tue Dir selbst einen Gefallen und lege dieses Schriftstück wieder dahin, wo Du’s her hast!    Mach’s!   Bitte, bitte!!

Ich möchte nicht für etwaige Tobsuchtsanfälle oder psychiatrische Konsultationen haftbar gemacht oder in Regress genommen werden. Das Leben ist nun mal grausam und hart. Also, leg’s weg !!!!

Na gut, Du hast es so gewollt! Ab jetzt bist Du selber schuld, wenn Dir was passiert!

Man hat's im Leben nicht immer leicht, zumal nicht, wenn man durch äußere Umstände gezwungen wird, sein Leben durch Arbeit zu finanzieren. Ich hab' das Falsche gelernt, aber 'ne Lehrstelle als Millionär ist nicht so leicht zu bekommen. Nun muß ich mit den Wölfen heulen anstatt so zu leben, wie ich's für richtig halten würde.

An und für sich ist ja gegen eine Arbeitsgemeinschaft nichts einzuwenden, könnte man sich seine Kollegen aus einem Pool aussuchen. So aber,  und wenn man dan noch bei der Firma XYZ arbeitet...

Es beginnt schon früh am Morgen: der Weg zur Arbeit ist im ausgeschlafenen Zustand kaum zu bewältigen. Man gut, dass ich ihn auch im Halbschlaf bewältigen kann. Man stelle sich also folgendes vor...